Raspberry PI 3

Seit Neuestem beschäftige ich mich mit dem kleinen Einplatinencomputer Raspberry PI Modell 3.

Raspberry PI 3

Ich weiß zwar noch nicht genau, wie und ob ich ihn bei meinen Hobbyprojekten, speziell in der Fotografie, einsetzen kann, aber alleine die Möglichkeiten der selbstständigen Programmierung und seinen vielfältigen Kontakten(WLAN, Bluetooth, I/O) lassen es mir lohnenswert erscheinen, mich von Grund auf mit ihm zu beschäftigen.

Bisher habe ich

– die Installation
– Bedienung über den PC, ohne Anschlüsse von Monitor, Maus und Tastatur am RBP
– Schalten von Funksteckdosen im 433Mhz-Bereich über Konsolbefehle und
– über Python-Programmierung
– Einbinden von Netzlaufwerken

realisiert.

Genau diesen vier Punkten werde ich mich detailliert und nachvollziehbar in den nächsten Beiträgen widmen.

Im nächsten Artikel werde ich den Download des Betriebssystem incl. seiner Installation beschreiben.

Wie sagt man so schön?
– to be continued- 😉

Rolling-Shutter-Effekt

99Auf einer Dienstreise zum Bodensee, vertrieb ich mir die Zeit während des Fluges, indem ich aus dem Fenster einige Fotos und Videos machte. Da ich zufällig direkt in Höhe des rechten Propellers der Turbopropmaschine, einer Dash 8 Serie 300,  saß, wurde mir der Rolling-Shutter-Effekt ungewollt präsentiert.

Eine Erklärung über den Rolling-Shutter-Effekt.

Nun aber zum Film, in dem der Propeller scheinbar verformt wird.

„Szenen aus Faust“ aufgearbeitet

faust2009 drehte ich mit meinem Freund Heinz Münzberger unseren ersten gemeinsamen Film. Wir wählten einige Szenen aus Goethes Faust aus. Es sollte ein Spaß mit einer kleinen Rahmenunterhaltung sein.

Spaß und Unterhaltung hatten wir auch, beim Dreh, Schnitt und auch bei den folgenden Aufführungen mit Freunden und Bekannten. Leider war damals meine Kameraausrüstung technisch noch auf SD-Qualität(768 x 576) beschränkt und auch Weiterlesen

Mein Osterspaziergang 2015

Wer Lust auf einen beschaulichen Osterspaziergang hat, den nehme ich hier gerne noch einmal auf meinen am heutigen Morgen mit(ein paar Ostereier sind auch versteckt). Es war so windstill, dass einige Aufnahmen wie Fotos aussehen. Viel Spaß:

APP Cropfaktorberechnung

st3Da in der letzten Zeit, im Gespräch und auch in den Foren immer wieder Fragen nach der Umrechnung von Brennweiten, bezogen auf das Kleinbildformat auftauchen, habe ich die APP „Schärfentiefe“ um die Berechnung der Cropbrennweiten für die gängisten digitalen Spiegelreflex- und Systemkameras erweitert.

Beispiel. Angenommen ein Objektiv  hat eine Festbrennweite  von 50mm. Wird dieses Objektiv an einer Kleinbildkamera(36×24) benutzt, so entspricht der abgebildete Ausschnitt eben diesen 50mm.
Wird nun dieses Objektiv an einer Kamera mit dem Crop(format)faktor 1.5 (das entspricht einer Sensorgröße von ca. 24×16, wie sie z.B. bei Nikon und Sony zum Einsatz kommen) benutzt, dann entspricht der Ausschnitt, bezogen auf das Kleinbildformat einer Brennweite von 75mm. Weiterlesen

APP Schärfentiefe

stWie gestern erwähnt, habe ich die App zur Berechnung der Schärfentiefe für Android-Handys und Tablets erstellt. Die APP steht hier zum Download.

Die App einfach herunterladen und in einen Ordner auf dem Handy/Tablet kopieren.

Anklicken und wahrscheinlich wird dann der Hinweis kommen, dass die App nicht aus dem Playstore ist. Dann müsst Ihr in Einstellungen–>Sicherheit gehen und einen Haken bei „Unbekannte Quellen“ setzten. Danach wird die App installiert und Ihr könnt den Haken wieder entfernen.

Ich habe das Urheberrecht an der App und erteile ausdrücklich die Erlaubnis, die App kostenlos zu benutzen und weiterzugeben. Allerdings muss ich auch jede Haftung aus der Nutzung der App ausschließen. 😉

Viel Spaß. Bei Fragen, könnte Ihr mich jederzeit anschreiben.

Update „Berechnung Schärfentiefe“

stiefeIch habe heute das Programm überarbeitet:

– Blende durch Auswahloptionen vorgeben
– Anzeige bei „Unendlichkeit“ im Klartext
– übersichtlichere Oberfläche.

 

 

Hier ruft Ihr das Programm auf, oder auf die Grafik klicken.

Als nächstes beabsichtige ich, das Programm auch als App für Android- martphone und -tablet zu erstellen. Wird dann natürlich auch als Download kostenlos zur Verfügung gestellt.

Adobe Lightroom 6 im März verfügbar

Update 20. April 2015: Erscheinungsdatum ist voraussichtlich auf den 30. April 2015 verschoben.

Update 5. März 2015: Erscheinungsdatum ist voraussichtlich auf den 9. – 20. März 2015 verschoben.

Adobe Lightroom 6 soll Gerüchten nach am 9. März 2015 erscheinen. Es soll weiterhin eine Kaufversion geben und nicht ausschließlich als Abo erhältlich sein. Nähere Informationen hier.